Was ist klassische Massage?

Die Massage (griech. "kneten") ist eine seit dem Altertum angewandte Therapieform der manuellen (mit den Händen augeführt) Therapie. Durch die mechanische Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreiz erstreckt sich ihre Wirkung von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus, was auch die Psyche mit einschließt.

Von der klassischen Muskelmassage werden die Sonderformen Bindegewebsmassage, Vibrationsmassage (Atemhilfsmassage), sowie die Akupunkt- und Reflexzonenmassage abgegrenzt.

Die klassische Massage wird eingesetzt zur:

Gezielte therapeutische Anwendung findet die Massage bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, zum Beispiel bei Lumbago (Schmerzen im unteren Rücken), Begleiterscheinungen bei Arthrose, Schulter- und Hüftgelenksschmerzen, Muskelschmerzen, zur Nachbehandlung von Muskelverletzungen und Linderung der rheumatischen Erkrankungen.

Auch in der Prophylaxe wird die Massage eingesetzt, z. B. bei Leistungssportlern zur Vorbereitung der Muskulatur auf starke muskuläre Beanspruchung, zwischendurch zur Lockerung und Detonisierung (Entkrampfung) sowie nach dem Sport zur Einleitung und Unterstützung der Regeneration.

Die klassische Massage wird darüber hinaus - ergänzend zu einem individuell angepassten Trainingsprogramm - bei Personen mit extrem einseitiger körperlicher Belastung (z.B. Fliesenleger, Servicepersonal, Zahnärzte etc.) eingesetzt.

©2007-2019 reaktiv Altach